Start >> Spiritualität >> "Familien feiern Kirchenjahr"

"Familien feiern Kirchenjahr" - ein Projekt für Mütter, Väter und Kinder mit Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter.

Christliche Feste neu entdecken

  • Jeweils ab Advent sind Familien eingeladen, sich unter dem
    Motto "Familien feiern Kirchenjahr" mit einer oder zwei anderen Familien zusammenzutun und ein Jahr lang gemeinsam
    kirchliche Feste zu feiern. Sie erhalten dazu Anregungen und Informationen zu 24 ausgewählten Festen und Zeiten des Kirchenjahres, beginnend mit dem 1. Advent. Die Unterlagen enthalten Texte, die die Bedeutung des jeweiligen Festes erschließen und Anregungen für die gemeinsame Gestaltung geben.
  • Kosten: Incl. Versand 10,00 Euro
    Bestellung: pastoral@bistum-magdeburg.de,
    Sekretariat: Frau Wudtke, 0391/5961-191

Und so kann es gehen

  • Familien suchen sich unter Nachbarn, Verwandten, Freunden ein bis zwei weitere Familien bzw. alleinerziehende Väter oder Mütter mit Kindern im Vorschul- oder Grundschulalter, mit denen sie das Projekt zusammen erleben möchten.
  • Die Familien benennen eine Ansprechperson, die im Laufe des Jahres die Broschüren mit Gestaltungsvorschlägen für den erweiterten Familienkreis zugeschickt bekommt.
  • Der erweiterte Familienkreis bestimmt selbst, welche Feste gemeinsam gefeiert werden.
  • An den Festtagen treffen sie sich zu Hause mit den anderen Familien und feiern gemeinsam.

So können Bildungsstätten, Pfarrgemeinden oder Kindertagesstätten unterstützen

  • Im Referat Ehe und Familie/Alleinerziehende können Prospekte zu "Familien feiern Kirchenjahr" angefordert werden, die über das Projekt informieren. Sie können im Herbst werbend an junge Familien weitergegeben werden.
  • Nach einem Familiengottesdienst kann das Projekt kurz vorgestellt werden.
  • Es kann ein Elternabend zum Thema "Den Festen im Jahreskreis auf der Spur - christliche Feste neu entdecken" veranstaltet werden, zu dem besonders Eltern von Kindergartenkindern eingeladen werden.
  • Der erweiterte Familienkreis bestimmt selbst, welche Feste gemeinsam gefeiert werden.
  • Die Familien, die sich in einer Pfarrgemeinde am Projekt beteiligen, können zu einer Eröffnungsbegegnung eingeladen werden.