Start >> Spiritualität >> missio/Weltkirche

missio/Weltkirche


"Monat der Weltmission 2017"
Du führst mich hinaus ins Weite - Frauen und Mädchen in
Burkina Faso



Video: Sonntag der Weltmission zu Burkina Faso


Unser Gast im Bistum vom 16. bis 22. Oktober
ist Sr. Anne Béatrice Faye.


am Dienstag, den 17.10.2017
"Trommle, mein Herz, für das Leben", Sr. Anne Béatrice
19-21 Uhr, Kirchengemeinde St. Josef, in Magdeburg,
Faye im Gespräch mit Sabine Harles (kfd-Bundesverband)
Anmeldung bitte bis 10.10. an:
maria.faber@bistum-magdeburg.de
Tel. 0391/596 11 95

Weitere Informationen: Plakat  [PDF 2,1 MB]

am Donnerstag, den 19.10.2017
"Unsere Fremde" ein Film von Sarah Bouyain,
19 Uhr, einewelt haus Magdeburg,
Film und Filmgespräch,
Weitere Informationen: Plakat  [PDF 1,4 MB]

am Samstag, den 21.10.2017
"Trommle, mein Herz, für das Leben", Sr. Anne Béatrice Faye
16 - 17:30 Uhr, Katholische Pfarrei St. Bonifatius
Sägemühlengasse 18, Wernigerode,
Weitere Informationen: Plakat  [PDF 1,9 MB]


Sr. Anne Béatrice Faye sagt: Afrikanische Frauen stehen vor der Herausforderung, "Zukunftsperspektiven zu entwerfen, bei denen die Person im Mittelpunkt steht, eine Wiederaneignung unseres Weges vorzunehmen, der auf unserer Sprache, unseren Vorstellungen und auf uns vertrauten Werten der Kultur und Gesellschaft beruht." (Anm. 8)
Ein Beispiel, das Faye anführt, ist das Verständnis der Erde als Mutter, die alles Leben und darin das menschliche Leben hervorbringt und nährt. Die hier verborgene "Fähigkeit zum anderen" gilt es vor dem Hintergrund der alltäglichen Lebenserfahrungen afrikanischer Frauen für eine Neubestimmung des gesellschaftlichen und globalen Zusammenhalts fruchtbar zu machen. Denn gegen Gewalt ist friedliche Konvivenz jeden Tag im Alltag neu zu verwirklichen, und jegliches Konzept von Entwicklung entscheidet sich in seinem Einfluss auf das alltägliche Leben. Frieden und Entwicklung gehören zusammen. "Es gibt keine Entwicklung ohne Frieden, und kein Frieden kann Bestand haben, wenn er nicht durch Entwicklung gestützt wird."
(Anm. 9)


BIOGRAPHISCHE DATEN VON ANNE BÉATRICE FAYE und mehr: www.forum-weltkirche.de





Frauengebetskette Burkina Faso
Unsere Gebetskette schaut auf die "aufrechten Frauen"


In Burkina Faso riskieren Mädchen und Frauen für ihren Aufstand zum selbstbestimmten Leben Kopf und Kragen. Viele von ihnen entfliehen den familiären und dörflichen Situationen. Mit unserer Frauengebetskette laden wir Sie zum Gebet für diese Mädchen und Frauen ein. Wir begegnen ihren Schicksalen und spüren ihre Freude und Hoffnung, ihre Stärke und Schönheit, Trauer und Angst, ihre Lebenskraft und Spiritualität. Verbinden wir uns mit ihnen und lassen uns bewegen von ihrer Lebenskunst der Auferstehung.

Die Handreichung wurde in Kooperation von missio Aachen und München, dem Katholischen Deutschen Frauenbund (KDFB) und der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) erarbeitet. Wir laden Sie ein, diese WortGottesFeier ökumenisch zu feiern.

Weitere Informationen: www.frauengebetskette.de





"Aktion Schutzengel"

Mit der Aktion Schutzengel "Für Familien in Not. Weltweit." stellt missio die dramatische Situation von Familien im Kongo in den Mittelpunkt. Seit vielen Jahren fördert missio
Projektpartner in zahlreichen Ländern, in denen notleidenden Familien geholfen wird.


Woche der Gold-Handys

Wer sein nicht mehr genutztes Smartphone für missio spendet, hilft doppelt. Denn erstens recycelt die Firma Mobile-Box die in den Althandys enthaltenen Rohstoffe. Zweitens kommt für jedes eingeschickte Handy bis zu einem Euro der Aktion Schutzengel von missio zugute. Mit diesem Geld werden in der DR Kongo Überlebende des Bürgerkrieges unterstützt. Eine Ursache des blutigen Konflikts sind die wertvollen Mineralien wie Gold und Coltan, die die Rebellen illegal außer Landes bringen, um ihren Krieg zu finanzieren. missio fördert dort den Aufbau von Trauma-Zentren und engagiert sich mit der Aktion Schutzengel für Handys ohne Konfliktmineralien.



Gesammelte Handys können Sie gerne z.B. zur Frauenwallfahrt
(10.6. Kloster Helfta) oder zur Bistumswallfahrt (3.9. Kloster Huysburg) mitbringen.

Kontakt und weitere Infos: Maria Faber, missio-Diözesanstelle Magdeburg. 0391 / 5961195, maria.faber@bistum-magdeburg.de





missio-Truck: "Menschen auf der Flucht. Weltweit."

Der missio-Truck kommt ins Bistum Magdeburg:
16. - 22.6.17  > Stationen: Sachsen-Anhalt-Tag, L. Eisleben,
                          Benndorf, Sangerhausen
23.10. - 10.11.17  > Diakonie Delitzsch/Eilenburg

Im Truck erwartet sie eine Ausstellung. Es werden beispielhaft Handlungsmöglichkeiten kirchlicher Partner in den betroffenen Regionen (Beispielhaft DR Kongo) dargestellt: Soforthilfe, Empowerment, Traumaarbeit und Eingliederung in die Gesellschaft. Dabei steht die Lebensleistung von Flüchtlingen, auch in widrigen Lebensumständen Würde zu bewahren, zu lernen und die eigene Entwicklung in die Hand zu nehmen, im Mittelpunkt. Weiterhin wird die Situation von Flüchtlingen in Deutschland thematisiert sowie Handlungsmöglichkeiten für Besucherinnen und Besucher.

Reportage - ein Besuch des missio-Trucks

In der Ausstellung werden beispielhaft Handlungsmöglichkeiten kirchlicher Partner in den betroffenen Regionen dargestellt: Soforthilfe, Empowerment, Traumaarbeit und Eingliederung in die Gesellschaft. Dabei steht die Lebensleistung von Flüchtlingen, auch in widrigen Lebensumständen Würde zu bewahren, zu lernen und die eigene Entwicklung in die Hand zu nehmen, im Mittelpunkt. Weiterhin wird die Situation von Flüchtlingen in Deutschland thematisiert sowie Handlungsmöglichkeiten für Besucherinnen und Besucher.

Weitere Informationen: Maria Faber, missio-Diözesanreferentin im Bistum Magdeburg. maria.faber@bistum-magdeburg.de /
0391 / 59 61 195.
Flyer  [PDF 792 KB]